Performerin

2019
THE CRYSTAL HEAVEN LOUNGE
48h Neukölln, Berlin, DE
Künstlerisch arbeitendes Ensemble:
Simon Salem Müller, Wanja Neite, Amanda Babaei Viera, Marie S Zwinzscher uva.
Rolle: MagicMissy
2019
LA BELLE BRISE
Universität der Künste, Berlin, DE
Künstlerisch arbeitendes Ensemble:
Camilla Lønbirk, Olivia Schrøder, Maria Färber, Marie S Zwinzscher, Fabian Raith, Frederik von
Lüttichau, Jonas Preben Jørgensen, Raphael Souza-Sá,
Rolle: Cleo-Petra

2019
GIUDIZIO.POSSIBILITÀ.ESSERE
Übungen zu “Der Tod des Empedokles” von Friedrich Hölderlin
KunstFestSpiele Herrenhausen Hannover, DE
Regie: Romeo Castellucci / Socìetas
Rolle: Lehrling

2019
SICKERMOOR
Siebensprung e.V. und Gesellschaft für Live-Rollenspiel e.V
Ihme Zentrum Hannover, DE
Künstlerisch arbeitendes Ensemble:
Amanda Babaei Viera, Wanja Neite, Simon Salem Müller, Lorenz Vetter, Marie S Zwinzscher
Rolle: Estrella vom Mondberg

2018
AUF TAUCHGANG
Performing Arts Festival 2018, Festivalzentrum "Aquarium", Berlin, DE
Idee/Konzept/Leitung: Marie S Zwinzscher und Frederik von Lüttichau mit Janette Mickan
Rolle: Valerianella Locusta II
Kostüme: Marie S Zwinzscher

2017
DAS HALBE LEID
Deutsches Schauspielhaus Hamburg, DE
Regie: Signa Köstler (SIGNA)
Rolle: Elisa Winter

Link
2017
YOUR HOME IS WHERE YOU ARE HAPPY/ RETURNING HOME PART 3
ARTLAKE Festival, Niederlausitz, DE
Regie: Jos Porath
Rolle: Delta

Link
2017
DAS HEUVOLK
Nationaltheater Mannheim / 19. internationale Schillertage, Mannheim DE
Regie: Signa Köstler (SIGNA)
Rolle: Maria Marena (Davina Wolcott)

Link
Presse
"[...] Schmerzerfülltes Schreien, feuchte Augen, Sabber läuft aus ihrem aufgerissenen Mund. Ihr in rote Farbe gehüllter Körper bebt vor Schmerzen. Ich knie vor ihr, vor Maria Marena, einer Erdkerngöttin, die den Körper der Frau besetzt hat. Es riecht nach Nelken und Alkohol in diesem roten Raum voller falscher Rosen, dunklem Holz und Raubkatzendekoration. Während ihr Blick mich minutenlang durchdringt, komme ich langsam in diesem Szenario an, das SIGNA unter dem Titel "Das Heuvolk" geschaffen hat. [...]."
Katharina Röben - "Die Welt geht unter" - SWR2 KulturInfo, 20.06.2017

"[...] Immersiver, ja herausfordernder und reflexiver kann Theater kaum sein. Ein phänomenales Meisterwerk! [...]"
Björn Hayer - "Das Ich ist die Freiheit" - Theater der Zeit, September 2017
2017
RETURNING HOME
Gelegenheiten Neukölln, Berlin DE
Regie: Jos Porath
Rolle: Delta

Link
2017
YOUR HOME IS WHERE YOU ARE HAPPY
Gelegenheiten Neukölln, Berlin DE
Regie: Jos Porath
Rolle: Delta

Link
2016
VALERIANELLA LOCUSTA oder: Rapunzels Haar in der Suppe
Theaterdiscounter Berlin, DE
Konzept/Umsetzung/Performance: Marie S Zwinzscher

Link
Facebook
2016
MEE-MAWING
KW, Berlin, DE
Konzept/Regie: Kristina Müntzing

Link
2016
CHOROS
Uferstudios, Berlin, DE
Konzept/Regie: Sandra Man & Moritz Majce

Link
2016
A SONG TO ...
Hebbel am Ufer Berlin, DE
Choreogaphie: Mia Habib

Link

Trailer
2016
WIR, HUNDE
Wiener Festwochen, Wien, AT
Regie: Signa und Arthur Köstler (SIGNA)
Rolle: Viktoria 'Viki' Saborowski

http://signa.dk/projects?pid=94111
"WIR, HUNDE wurde am 07.11.2016 mit dem Nestroy Theaterpreis in der Kategorie Spezialpreis ausgezeichnet.

Jurybegründung für die Nominierung:
"Das dänisch-österreichische Performancekollektiv SIGNA ist bekannt für seine hyperrealen Erlebnisräume, in denen man Erfahrungen der besonderen Art machen kann. In „Wir Hunde/Us Dogs“ sind es „Hundsche“, also Menschen, die gerne Hunde wären und ihre Besitzer, die zu einem Tag der offenen Tür laden. Die Besucher werden wie von einer Sekte umworben, die gute Stimmung für ihre fremde Lebensweise machen möchte. Dabei liegen absurder Witz und Unheimliches extrem nah beisammen. Es ist an den Zuschauern, sich über fünf Stunden, so lange dauert die Vorstellung nämlich, frei in den abgewohnten Räumen zu bewegen und die Geschichten ihrer Besitzer zu erkunden. Dabei beeindruckt, wie souverän die Akteure in ihren schrägen Rollen bleiben, wie detailverliebt die versifften Wohnungen gestaltet wurden, und wie gern man plötzlich in einer Runde freiwillig Hundelieder singt. Ungewöhnliches Theater, das fordert und unter die Haut geht. Wuff!"